10 Minuten für mehr Achtsamkeit

Finden Sie einen Platz, an dem Sie ein paar Minuten Ruhe finden, setzen Sie sich bequem hin und spüren bewusst den Kontakt Ihres Körpers zur Unterlage.

 

Die Augen offen oder Geschlossen, atmen Sie zwei drei Mal länger als gewöhnlich aus.

 

Und atmen dann ganz natürlich weiter - ein und aus.

 

Erlauben Sie sich, mit Ihrer Aufmerksamkeit ganz bei sich und Ihrem Atem zu sein.

 

Beobachten Sie sich, wie er Kommt und geht und wie er Ihren Körper bewegt.

 

Ohne Bewertung, ohne Urteil, ein paar Momente Aufmerksamkeit bei sich selbst, dem eigenen Körper.

 

Was immer auftaucht an Gefühlen und Empfindungen, was immer Sie berührt, gehört zu Ihnen und darf sein.

 

Nehmen Sie sich dafür solange Zeit, wie Sie es in diesem Moment möchten.

 

Beenden Sie die Übung in Ruhe mit ein, zwei Atemzügen, gähnen räkeln, strecken....wonach immer es Ihnen gerade ist....

 

Öffnen Sie die Augen und kommen Sie dann mit Ihrer Aufmerksamkeit zurück in Ihren Tag - ganz hier und jetzt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    lenard Maier (Dienstag, 31 März 2020 23:22)

    ich bin mit meiner Familie momentan in Quarantäe.... Was mit 2 Kindern mich und meine Frau an die Grenzen beingt.... Jeden
    Tag...und doch Ihre Achstsamkeitsuübung erdert mich..... Vielen Dank

  • #2

    Claudia Kügle (Mittwoch, 01 April 2020 19:15)

    Hallo Herr Maier, freut mich, dass Sie durch diese Übung ein bisschen Ruhe in Ihren Alltag bringen konnten. Ich stehe Ihnen jederzeit zur Verfügung

  • #3

    lenard Maier (Donnerstag, 09 April 2020 20:44)

    Jetzt möchte ich mich heute in aller Öffentlichkeit bedanken bei Ihnen für
    Ihre kompetente und oft so humorvolle Begleitung . Auch online war kein Problem , dank Ihrer Flexibillität. Vielen Dank