Bauchatmung · 30. Mai 2022
Bauchatmung: Entspannt und beruhigt das Nervensystem. Schließe die Augen und atme tief ein und aus. Stell dir beim nächsten Atemzug vor, dass dein Atem in den Bauch fließt. Anatomisch ist das nicht möglich. Die Vorstellung aber hilft dir, den Atem tiefer als bis in den oberen Brustraum fließen zu lassen. Diese kurze Entspannung hilft dir Stress abzubauen und neue Energie aufzubauen.
Das Wort Nein wird oft damit in Verbindung gebracht, dann getrennt zu sein oder Liebesentzug zu erfahren. Deswegen kann es sehr wichtig sein zu lernen, das Wort überhaupt mal auszusprechen. Und damit zu spielen und zu experimentieren. Ein Nein zu anderen ist ein Ja für dich !
10. Februar 2022
Selbstverletzendes Verhalten oder Autoaggression wird oft in Verbindung mit Ritzen oder Schneiden gebracht. Für die Betroffenen ist es häufig mit Scham verbunden. Sie verstecken ihre Wunden oder Narben und haben das Gefühl damit allein zu sein. Es ist wichtig diese Selbstverletzungen als das zu sehen, was sie wirklich sind. Ein verzweifelter Versuch, sich zu regulieren und den inneren Druck irgendwie zu mindern.
Trauer
09. März 2021
Trauer - der Prozess vom Verlieren des Gehabten hin zum Haben des Verlorenen

23. Dezember 2020
Schaust du nur lange genug in den Abgrund, dann schaut der Abgrund auch in dich !
Selbstregulation · 20. November 2020
Selbstregulation, so könnte man sagen, ist die Basis von allem. Sie ist das, was wir weder sehen noch wahrnehmen können, zumindest nicht direkt, was aber dem heutigen Stand der Wissenschaft nach allen Symptomen zugrunde liegt. Wir begegnen der Selbstregulation somit immer nur indirekt, sie drückt sich aber in Symptomen und in der Art, wie Menschen leben, aus. Das bedeutet , dass ich als Therapeutin eigentlich immer nur in Kontakt mit Menschen komme, die mich aufsuchen , weil sie ein Symptom ...

01. November 2020
Wie geht es Dir, wenn es um Dich herum still wird und du einfach auf dem Sofa sitzt und nichts tust? Wie lange hälst Du das aus? Kannst du es genießen? Wie schnell hast du das Gefühl, dass Du noch irgendwas erledigen musst? Wenn Du unruhig wirst, wenn es still..........
06. Mai 2020
Auszeiten sind wichtig....wann denn, wenn nicht jetzt !

19. März 2020
Täglich 10 - 15 Minuten mit dieser Übung genügen, um sich selbst ( und anderen) achtsamer und mitfühlender zu begegnen.

17. Februar 2020
Was Sie brauchen ist ein kleines Tagebuch und 5 Minuten Zeit am Abend